AEV Spartak weiter ungeschlagen

5.12.17 20:00, Tatort Aschaffenburger Eissporthalle. Die Unterfranken empfingen die Gäste aus Darmstadt. HoMis waren sehr gewillt ihre offene Rechnung aus der letzten Saison, mit dem AEV zu begleichen. Wonach es bis zur Hälfte der Partie auch aussah.

Das erste Drittel ging mit 0:1 an die Darmstädter. Die Spartaner konnten nachziehen und ausgleichen. Doch dann ein langer Pass aus dem Drittel der HoMis auf Kevin Emge. Mit ein paar schnellen Schritten überläuft er die gegnerische Verteidigung und schießt seine Mannschaft mit der Rückhand wieder in Führung.
Die Aschebescher bissen sich zudem, die Zähne an der Wand von einem Goalie der Gäste aus. Eine unvergessliche Parade! Parade des Tages! Durch schnelle Kombinationen vor seinem Tor, hat AEV es endlich geschafft ihn zu verladen… das Tor stand leer… Johannes Kolb mit dem Puck auf der Kelle und der riesen Lücke vor ihm. Er schießt…. und aus dem nichts, mit einem Katzensprung taucht dieser Wahnsinnskerl auf und schnappt sich mit einem Katzensprung das Ding.
Doch nach kurzer Zeit war das Eis gebrochen. Der AEV glich aus und übernah letztendlich die Führung. Der Goalie der Gastgeber, Tobby Darmer, hielt zwei Penalties und hielt im weiterem Spielverlauf seinen Kasten sauber. Am Ende stand es 7:2 auf der Tafel. Somit ist Spartak seit vier Spielen ungeschlagen, doch ein Knaller wartet bereits nächsten Dienstag auf sie. Der gefürchtete Meister der letzten Saison, die „Vikings Black“ kommen um 20:00 nach Aschaffenburg.

An dieser Stelle verabschiedet sich „Spartak today“. Bis nächste Woche.

Aschaffenburg… Ende…

[07:29, 06.12.2017] Dima Lyfar

Spartak – AEV Aschaffenburg vs Darmstadt Homis

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.